Der Geist des Deux Chevaux lebt im Innviertel !


Am vergangenen Wochenende luden Johanna und Arne zum Duck´n Roll Treffen nach Mitterding.


Es ist Freitag, der 16.Juli 2004 und wir erschienen gegen Nachmittag auf dem legendenschwangeren Treffenplatz.


Nach der herzlichen Begrüßung der international vertretenen Hippie-Kommune, die größtenteils aus den üblichen Verdächtigen bestand, erreichten unsere durstigen Kehlen endlich den bis zur Perfektion geschmückten und möblierten Labungstempel.

Abends wurde nach heftigen musikalischen Rhytmen und Tanzeinlagen aus den 60ern, 70ern und 80ern dann noch eine Mitternachtseinlage geboten, bei der sich die Blues Brothers zu Arne´s 40-ziger keine Blöße gaben. Murx überraschte nicht nur seine Angetraute mit seiner Hochzeitstagshow, die die Flowers der Liebe in uns allen wieder heller werden ließ.


Am Samstag beglückte uns der Wetterguru mit Badewetter.


Die Treffenbesucher verteilten sich am Abend auf die vorhandenen Fauteuilles, Sofas und Kanapees, wo sie der Kulturstunde in Form einer Lesung aus Asterix+Obelix „Der Seher“ beiwohnten. Während sich draußen eine wahrliche Götterdämmerung am Himmel aufbaute, trugen Arne, Murx, Andrea und Manu das Werk in der entsprechenden Dialektfassung ausgezeichnet vor. Danach wurden die gemütlichen Möbelstücke von der humusiösen Tanzfläche entfernt, und unter der Leitung von DJ Gerhard und DJ Arne startete die Tanzsession.

Zu späterer Stunde und zu sternenklarem Himmel wanderten die Möbel (sogenannte Wandermöbel) zum Lagerfeuer, wo sie bis zum Einbruch der Morgendämmerung eine gute Diskussionsgrundlage lieferten.


Und wieder einmal fühlten wir uns bei Jonny und Margit auf einem der besten Treffenplätze des Universums unwahrscheinlich wohl.

Ein großes Dankeschön an alle, die diese „Zeitreise“ in die späten Sechziger-Jahre ermöglichten.


Mit dem Wissen, dass unser zufriedenes Gegrinse erst nach Wochen wieder erträglich wird, verabschieden wir uns von diesem grenzgenialen Treffen mit



Vive la Liberte !!!



Hägar + Klasi